Wolfgang Scherer Radierung / Etching

Ausstellung Gallery SCOPES Mai - Juni 2015

Wolfgang Scherer

Der 1945 geborene Künstler lebt und arbeitet in Wangen im Allgäu. In seiner künstlerischen Darstellung konzentriert sich Wolfgang Scherer neben Aquarell, Lithographie, Ölmalerei und Zeichnung insbesondere auf die Techniken der Radierung. „(..) letztere beherrscht der Künstler virtuos, die Ergebnisse sind an Leichtigkeit und Zartheit nicht zu überbieten.“, wie Frau Dr. Waltraud Hagedorn meint. Wolfgang Scherer schafft raumgreifende Radierungen, die er in eine Installation im dreidimensionalen Raum verwandelt. Aus hauchdünnem Japanpapier in mehreren Lagen, so dass die hintere Schicht mit zum Bildgegenstand der darauf folgenden Lage wird. Die Werke wecken Assoziationen mit japanischer Kalligraphie. Seine Technik der Ölmalerei hat der Künstler kontinuierlich weiterentwickelt, so präsentiert er Arbeiten in einer Collagetechnik aus Ölmalerei und bedrucktem Japanpapier. Seine Arbeiten erinnern an Gebirgszüge, Landschaften oder eigene Befindlichkeiten. Wolfgang Scherer arbeitet in seinem Atelier in Wangen. Seine Arbeiten waren mehrfach in Einzel- sowie Gemeinschaftsausstellungen zu sehen. Er ist aktiv in mehreren Künstlerverbänden und –vereinigungen.

Freie Kunstschule in Ravensburg (Aktzeichen, Freie Malerei).

Arbeitswochen für Radierung bei Willibrord Haas in Berlin.

Magisterstudium Polish-University London bei Prof. Leon Jonczyk

Stadt Kempten im Allgäu, Thomas-Dachser Kunstpreis 2002

Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl):

Festwochenausstellung Kempten im Allgäu.

Galerie Gunzoburg in Überlingen.

Galerie Landskron-Schneidzik in Nürnberg.

Art/Diagonal Kunstausstellungen in Wien, Linz, Tulln, Mistelbach, Schloß Gloggnitz,

Teilnahme an Künstler-Symposien in Val Gadera und in Sankt Florian.

Städt. Galerie Aulendorf, Städt. Galerie Isny, Alte Kirche in Mochenwangen.

Arbeiten in öffentl. Besitz:

Regierungspräsidium Tübingen. Stadt Isny im Allgäu. Gemeinde Schwarzenbruck. Gemeinde Wolpertswende. Gemeinde Traun.